TODESFÄLLE

KONDOLENZBUCH

Pacher Johann

Lieber Fritz Ruhe in Frieden
Danke für die gute Kameradschaft und Zusammenarbeit, sowie die lustigen und unterhaltsamen Zeiten
in unseren Arbeitsleben

Ehemalige Wirt's Leute beim Lindinger in Micheldorf

Gegen Schmerzen der Seele gibt es drei Heilmittel : LIEBE, GLAUBE und HOFFNUNG. Aufrichtige Anteilnahme und viel Kraft für die schmerzvoll Zeit des Abschiednehmens entbietet Familie Radner, Bad Hall.

Sepp

Abschied nehmen heißt, sich an die schönen Dinge des Lebens zu erinnern, sie nicht zu vergessen und dankbar zu bewahren.

Betti Schweizer

Es ist schwer bei einem solchen Anlass tröstende Worte zu finden.
Ich möchte euch meine herzliche Anteilnahme aussprechen und euch viel Kraft und Zuversicht wünschen sowie liebe Menschen die euch zur Seite stehen.
Ich werde Fritz immer als netten und lustigen Arbeitskollegen in Erinnerung behalten.

Helmut Wagner

Liebe Familie Pöhli, mein aufrichtiges Beileid.
Es war immer eine Bereicherung mit Fritz zusammenzuarbeiten. Am Flughafen München wollte er seine eigene Baustelle haben und eigenverantwortlich abwickeln. Ohne Übertreibung, da hat er sein Meisterstück abgeliefert. Mit vollem Einsatz war er bei der Sache und kaum einer hätte es besser machen können. Ich habe am Vorabend noch mit ihm telefoniert und er war berechtigt stolz auf seine Arbeit. Ich hätte ihm noch so gerne gratuliert für seine tolle Leistung, nicht nur für die Arbeit die er mit Bravour absolviert hat, sondern auch für den respektvollen Umgang mit seinen Mitarbeitern.
Ich wünsche Euch viel Kraft und Hilfe, dass Ihr gut durch diese schwere Zeit kommt. Ich werde Fritz immer in bester Erinnerung behalten und sollte es ein Leben danach geben, hat er bestimmt einen der schönsten Plätze verdient.

Rettenbacher Irmgard

Liebe Trauerfamilien ,
Meine aufrichtige Anteilnahme am eurem schmerzlichen Verlust!

Renate u. Herta Pimperl

Der gesamten Familie unsere aufrichtige Anteilnahme!

Susanne und Claus Oberndorfer

Tiefes Mitgefühl der Trauerfamilie.Ich wünsche dir Gabi und der gesamten Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit

Marlene Vogl

Liebe Familie Pöhli, liebe Angehörige und Freunde, mein aufrichtiges Beileid zu eurem schweren Verlust.
Ich wünsche euch viel Kraft in dieser Zeit!

Raimund Schön

Aufrichtige Anteilnahme

BIS - VAM Betriebsräte

Liebe Johanna, lieber Markus, liebe Familie und Angehörige
Im Namen des Betriebsrates, sowie aller Kolleginnen und Kollegen entbieten wir unsere aufrichtige Anteilnahme. Wir wünschen euch viel Kraft und Trost in dieser schwierigen Zeit.
Die ehemaligen VAM´ler

Familie Bernhard und Barbara Prammer, Johann Vogl

Liebe Familie Pöhli, liebe Angehörige
tief betroffen über den plötzlichen Tod von Fritz möchten wir
Euch unsere aufrichtige Anteilnahme aussprechen.
" Es ist nie der richtige Zeitpunkt, es ist nie der richtige Tag, es ist
nie alles gesagt, es ist immer zu früh!
Und doch sind die Erinnerungen, Gedanken, Gefühle, schöne Stunden, Momente
die einzigartig und unvergessen bleiben.
Diese Momente geht es festzuhalten, einzufangen und im Herzen zu bewahren."
Der gesamten Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit

Anna u. Hermann Reifeltshammer sen.

Wenn ein Freund oder jemand aus der Familie stirbt, lässt sich der Schmerz oft kaum ertragen. Wir fühlen uns hilflos und wir können nichts tun, um die Person wieder zum Leben zu bringen. In so einer Situation gibt uns die Bibel echten Trost.
Hiob, ein treuer Diener Gottes, glaubte fest an die Auferstehung. Er fragte: „Wenn ein Mensch stirbt, kann er wieder leben?“ Dann sagte er zu Jehova: „Du wirst rufen und ich werde dir antworten. Nach dem, was deine Hände geschaffen haben, wirst du dich sehnen.“ Hiob wusste also, dass sich Jehova sogar darauf freut, die Toten aufzuerwecken (Hiob 14:13-15). Was löst der Gedanke an eine Auferstehung bei uns aus? Vielleicht fragen Sie sich: „Was ist mit meinen verstorbenen Mann? Wird er auch auferweckt?“ Jehova sehnt sich danach, Tote wieder zum Leben zu bringen. Das zu wissen tröstet uns.
Mehr darüber, und Antworten auf Fragen die uns belasten gibt das Wort unseres Schöpfers. Das Hilfsmittel „Was uns die Bibel lehrt“ zu finden auf JW.ORG hilft dabei.

im 57. Lebensjahr
† 24. November 2020
Friedrich Pöhli
Verabschiedung mit Urnenbeisetzung

Mi. 09. Dez. um 11 Uhr Pfarrkirche Kirchdorf

13
24
KONTAKT
ADRESSE
ÖFFNUNGSZEITEN

Email: office@krennmayr.com
Telefon: +43 7582 61333

Mobil: +43 664 32 01 999

Hausmanningerstraße 4

4560 Kirchdorf an der Krems

Auf Grund der aktuellen Situation bitten wir Sie um telefonische Kontaktaufnahme:

0664 / 32 01 999